Datum: Branche:

Steigender Zuckerpreis sorgt für Gewinnsprung

Seit dem Herbst steigt Zuckerpreis wieder. Das hilft auch dem Geschäft von Südzucker der im abgelaufenen Quartal seinen operativen Gewinn fast verdoppelte.

von pd/hps

Die Bioethanol-Tochter Cropenergies trägt wesentlich zum Umsatzwachstum bei. (Bild: zvg Chemiereport)

Trotz eines Umsatzrückgangs um 1,3 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro verdiente Europas grösster Zuckerproduzent von März bis Mai vor Steuern und Zinsen 110 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Im grössten Geschäftsfeld Zucker gelang die Wende nach einem Verlust im Vorjahresquartal, da Südzucker im Herbst den Preis angehoben hatte. Die starke Verteuerung des Zuckers konnte Südzucker wegen langlaufender Verträge noch nicht die Bilanz versüssen. Doch Südzucker habe nun gute Aussichten, im Oktober abermals den Preis zu erhöhen.
Südzucker übertraf mit den Zahlen beim Betriebsergebnis die Erwartungen von Analysten deutlich. Diese hatten im Mittel bei einem stagnierenden Umsatz mit einem operativen Gewinn von 77 Millionen Euro gerechnet. Die Aktie des MDax-Unternehmens war in den vergangenen drei Monaten bereits um 30 Prozent gestiegen und legte nach dem unerwartet kräftigen Gewinnplus um knapp neun Prozent zu.

Anfang Juli ist der Zuckerpreis auf dem Weltmarkt auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren gestiegen. Das treffe vor allem die Süsswarenhersteller in Deutschland hart, schreibt Handelsblatt.com. Der Preis steigt durch die hohe Nachfrage bei sinkenden Angebotsmengen. Die Tonne Weisszucker kostete mit mehr als 470 Euro so viel wie seit vier Jahren nicht mehr. Erstmals seit 2010 wird in diesem Wirtschaftsjahr nach Prognosen weltweit mehr Zucker verbraucht als erzeugt, sodass die Bestände abgebaut werden. In Europa haben viele Landwirte auf die Überproduktion und den Preisverfall des Vorjahres reagiert und den Rübenanbau erheblich zurückgefahren. Der viele Regen in den vergangenen Monaten tut der Ernte sogar gut.