Datum: Technologie:

Pumps & Valves 2017

Die Schweizer Fachmesse für Pumpen, Armaturen und Prozesse in der Industrie findet im Februar 2017 statt.

von pd

David Henz, Messeleiter Pumps & Valves. (Bild: zvg)

In Kooperation mit den Branchenverbänden Swissmem und GOP lanciert der Messeveranstalter Easyfairs die neue Fachmesse Pumps & Valves und schafft so eine eigene Plattform für Aussteller aus den Bereichen Pumpen, Armaturen und Prozesse. Die Messe wird erstmals vom 8. bis 9. Februar 2017 parallel zur «maintenance Schweiz» in der Halle 4 der Messe Zürich stattfinden. Zu diesem Anlass haben wir mit David Henz, Messeleiter der Pumps & Valves ein Interview geführt.

Worum geht es bei der neuen Messe Pumps & Valves?
David Henz: Die Pumps & Valves ist schweizweit die erste Businessplattform für Aussteller aus den Bereichen Pumpen, Armaturen und Prozesse aus dem Industriesektor. Die Fachmesse ermöglicht Ausstellern, ihre Innovationen, Trends und Lösungen zum Thema Pumpen- und Ventiltechnik einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.

Wen spricht die Pumps & Valves an?
Besucher Hauptzielgruppe der Messe sind Geschäftsführer, Ingenieure, Produktionsleiter, Techniker und Technische Einkäufer sowie Anlagenbauer und Projektleiter aus der Chemie- und Pharmabranche, der Lebensmittelindustrie sowie dem Maschinenbau. Ebenfalls aus der Wasser- und Energieversorgung sowie der Mineralölverarbeitung und auch die öffentliche Hand und Kommunen finden bei uns individuelle Lösungen. Seitens Aussteller wenden wir uns an Firmen, die Lösungen, Informationen und Innovationen zu den Themen Antriebstechnik, Dichtungen, Dienstleistungen, Industriepumpen, Rohrleitungen, Test-, Mess- und Regeltechnik sowie Ventile und Zubehör für Prozessanlagen präsentieren und verkaufen möchten.

Warum die neue Fachmesse mit dieser Themenrichtung?
Der Schweizer Branchenlandschaft fehlte es bis anhin an einer spezialisierten Plattform für den Pumpen- und Ventilsektor. Der Bedarf und die Nachfrage nach einer eigenständigen Plattform standen somit schon länger bei uns im Raum. In Kooperation mit unseren Partnerverbänden und intensiver Beratung mit der Sektion Pumpentechnik des Swissmem Verbandes, haben wir uns schliesslich entschieden, die Pumps & Valves zu lancieren. Die Messelandschaft Schweiz soll mit der Pumps & Valves nicht nur erweitert und ergänzt werden, sondern auch eine nationale Austauschplattform für die Branche schaffen.
Die Fachmesse soll Besuchern und Ausstellern als Networking Event dienen und wir wollen der gesamten Branche die Möglichkeit geben, ihre Innovationen und Neuheiten einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren.

Easyfairs führt die Pumps & Valves bereits in verschiedenen Ländern durch. Inwiefern können Schweizer Aussteller von den Erfahrungen profitieren?
Selbstverständlich fliessen die Erfahrungen der Durchführungen in anderen europäischen Ländern in die Pumps & Valves in Zürich mit ein. Easyfairs führt die Pumps & Valves ja bereits sehr erfolgreich als Leitmesse in Antwerpen und Rotterdam durch, da macht es Sinn, dass wir uns als Messeteam regelmässig mit den Kollegen aus Benelux austauschen und uns beispielsweise über die Trendthemen der Branche unterhalten und abstimmen. Zusätzlich lanciert Easyfairs auch in Deutschland eine Pumps & Valves, diese wird im März 2017 in Dortmund zum ersten Mal stattfinden und auch hier findet regelmässig ein Austausch mit den Kollegen in München statt. Die Pumps & Valves in Zürich positioniert sich aber hauptsächlich als nationale Branchenplattform und wir versuchen stark die Messe nach den Bedürfnissen von Ausstellern und Besucher aus der Schweiz auszurichten. Auch das Rahmenprogramm soll sich in erster Linie mit Herausforderungen, Lösungen und Trends des nationalen Marktes auseinandersetzen.

Thema Rahmenprogramm: Was ist derzeit neben der Messe geplant?

Aktuell definieren wir mit unseren Partnern das Rahmenprogramm. Wir versuchen dabei einen idealen Mix aus Know-How-Transfer, Networking und Entertainment anbieten zu können. Mittels Referaten in unserem Science Center während der Messe sowie verschiedenen Netzwerkanlässen vor und nach der Messe soll der Messetag von Besuchern und Ausstellern perfekt abgerundet werden.
Die Messe findet alle zwei Jahre parallel zur maintenance Schweiz statt. Welche Synergien möchten Sie mit der Parallelität schaffen?
Die Parallelführung erschliesst den Ausstellern der Pumps & Valves zusätzliche Besucher aus den Bereichen Wartung, Instandhaltung, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit aus sämtlichen Industriebranchen in der Schweiz. Auf keiner anderen Branchenmesse lässt sich eine solche Besuchervielfalt treffen. Die maintenance Schweiz feiert 2017 Jubiläum und findet bereits zum 10. Mal statt. Sie hat sich als Branchentreffpunkt etabliert und erfährt nun mit der Pumps & Valves eine ideale Ergänzung, von der Besucher wie auch Aussteller profitieren können. Nicht zuletzt haben sich auch unsere Partnerverbände Swissmem und GOP in den letzten Jahren bereits aktiv an der maintenance Schweiz engagiert.