Datum:

Food Challenge USA – eine einmalige Chance

Die fial führt gemeinsam mit Switzerland Global Enterprise eine «Food Challenge» durch. Schweizer Nahrungsmittelhersteller erhalten die Chance, ihre Produkte im Grossraum New York zu listen.

von Urs Reinhard, Co-Geschäftsführer Föderation der schweizerischen Nahrungsmittel-Industrien fial

Fairway Market in New York bietet Schweizer Herstellern eine attraktive Möglichkeit für den US-Retail-Markteintritt. (Bild: zvg)

Die Supermarktkette «Fairway Market» hat in New York und Umgebung 14 Ladenlokale. Die Kette führte im Jahr 2016 eine erfolgreiche Promotion mit Lebensmitteln und Getränken aus Frankreich durch. 2017 ist die gleiche Aktion mit Schweizer Produkten geplant.

Idee und Vorteil der Challenge

Fairway Market sucht 10 bis 15 Schweizer Nahrungsmittel- und Getränkehersteller, die daran interessiert sind, einzelne ihrer Produkte während einer speziellen Promotionsdauer in allen Läden der Supermarktkette zu präsentieren. Diese Dauer beträgt drei Wochen. Danach werden die Produkte für weitere sechs Wochen (Milchprodukte) beziehungsweise sechs Monate (alle anderen Produkte) in den Regalen verbleiben. Falls einzelne Produkte einen vernünftigen Umsatz erzielen, wird in Betracht gezogen, sie dauerhaft zu listen. Der Vorteil der Aktion besteht darin, dass die ausgewählten Firmen direkt an den Retailer liefern können und weder einen Importeur, noch einen Distributor in den USA benötigen. Auch die Verschiffung der Produkte in die USA wird durch den Retailer organisiert.

Vorgehen

Die fial stellt in Zusammenarbeit mit Switzerland Gobal Enterprise (S-GE) bis im Februar 2017 eine Liste aller interessierten Firmen zusammen. Fairway Market wird danach die von ihnen bevorzugten Produkte und Firmen auswählen, die von S-GE für die eigentliche «Challenge» eingeladen werden. Diese findet im Laufe des Monats April 2017 statt. Dabei will Fairway Market diese Firmen in der Schweiz treffen, Besichtigungen einiger Fabriken vornehmen und letztlich 10 bis 15 Unternehmen auswählen, die ihre Produkte ab Oktober 2017 in den Läden in New York verkaufen können.
S-GE wird die teilnehmenden Firmen im Prozess eng begleiten und unterstützen. Dazu sollen unter anderem Anlässe ausgerichtet werden, die bei der Bewältigung der «Challenge» helfen sollen. Als Teil der Schweizer Botschaft in New York repräsentiert der Swiss Business Hub USA S-GE vor Ort und organisiert den Anlass mit dem Retailer.

Kosten und weitere Hindernisse

Die Kosten pro Unternehmen werden mit total ca. CHF 10 000.– veranschlagt: Fairway Market verlangt CHF 6000.– pro teilnehmende Firma zur Deckung ihrer Kosten; ausserdem wird erwartet, dass die ausgewählten Firmen an der Eröffnung der Promotion vor Ort in New York sind, wobei die Reisekosten selber zu übernehmen sind. Angesichts der Chance, sich einfach und ohne grossen Aufwand auf dem US-Markt im Grossraum New York präsentieren zu können, dürfen diese Kosten als gering bezeichnet werden.
Alle Lebensmittelproduzenten, inklusive Getränke- und Alkoholproduzenten, sind eingeladen, teilzunehmen. Von der Aktion ausgenommen sind einzig Fleischerzeugnisse, aufgrund der Importsperre durch die amerikanischen Behörden.

Aufruf

Wir möchten Sie ermuntern, sich bei S-GE oder bei der fial zu melden, damit Ihr Unternehmen auf der ersten Longlist figuriert und sich die Chance wahrt, sich auf dem US-Markt präsentieren zu können. Ihre Ansprechpersonen dabei sind Herr Clément Graf von S-GE und Herr Urs Reinhard von der fial cgraf@s-ge.com; urs.reinhard@fial.ch.
Ihr Interesse wollen Sie bitte bis spätestens 31. Januar 2017 an eine der genannten Personen kundtun, die Ihnen überdies auch bei Fragen zur Verfügung stehen.