Datum: Branche:

Deutschland: Super-Sommer für Brauereien

Wenn ein heisser Sommer auf eine Fussball-WM trifft verheisst dies gute Aussichten für Bier. In Deutschland stieg der Bierabsatz in den ersten neun Monaten um 0,6 Millionen Hektoliter an.

von hps

In den ersten neun Monaten des Jahres stieg der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,8 Prozent oder 0,6 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden gemäss dpa mitteilte. Brauereien und Bierlager setzten damit von Januar bis September rund 72,7 Millionen Hektoliter ab, wobei der Absatz im Inland um 0,9 Prozent auf 59,6 Millionen Hektoliter stieg.

Der sonnige Frühling und der aussergewöhnlich warme Sommer hätten die Nachfrage erheblich angekurbelt, erklärte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes (DBB), Holger Eichele, gemäss der deutschen Presseagentur. Brauereien hätten Sonderschichten fahren müssen, um genügend Bier an den Handel und die Gastronomie liefern zu können.

Auch in Deutschland sorgt der Trend zu handwerklich gebrauten Craft-Bieren für eine Steigerung der Anzahl an Braustätten. So seien Mitte 2018 1500 Brauereien gezählt worden. Biermischungen mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen machten mit 3,7 Millionen Hektolitern 5,1 Prozent des gesamten Bierabsatzes aus.