5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Valser-Flaschen haben wieder Etiketten

Vor knapp einem Jahr führte Coca-Cola Valser-Flaschen ohne Etikette ein, die Informationen waren in die Flasche eingeprägt. Wegen schlechter Lesbarkeit setzt der Konzern jetzt wieder auf Etiketten.

Im Juni 2022 führte Coca-Cola die Valserflasche ohne Etikette ein. (zVg)

Im Juni letzten Jahres lancierte Coca-Cola eine 7,5dl-PET-Flasche, die ohne Etikette auskam (foodaktuell berichtete). Das Branding und die Produktinformationen waren in die PET-Flaschen eingeprägt, der Barcode wurde auf den Deckel gedruckt. Der Getränkehersteller gab an, damit mehrere hundert Kilometer Plastiketiketten pro Jahr einzusparen.
Doch inzwischen sind die Etiketten wieder zurück, wie «20 Minuten» publik machte. Eine Sprecherin von Coca-Cola Schweiz nannte gegenüber der Zeitung den Grund: «Wir haben Rückmeldungen aus dem Markt erhalten, dass die Lesbarkeit des Lebensmitteletiketts, das auf die Flasche geprägt ist, nicht in jedem Fall gegeben ist.»
Flaschen ohne Etiketten gebe es deshalb nur noch in Mehrfachpackungen. Dort könnten die Informationen auf der Plastikumverpackung angebracht werden. Laut dem Bericht prüft Coca-Cola nun andere Lösungen für Flaschen ohne Etikett. Eine Idee könnten etwa QR-Codes auf dem Flaschendeckel sein.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.