Datum: Branche:

Lidl-Gruppe macht Rekordumsatz

Europas grösste Handelsgruppe verbuchte zum ersten Mal einen Umsatz von über 100 Milliarden Euro. Dabei hat das Online-Geschäft geholfen.

von hps

Die Schwarz Gruppe hat im Geschäftsjahr 2018 zum ersten Mal die Umsatzschwelle von 100 Milliarden Euro übersprungen. Im letzten Jahr verbuchte die Gruppe, mit den beiden Einzelhändlern, Lidl und Kaufland, noch 96,9 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz auf 104,3 Milliarden Euro, (+7,4 Prozent) wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. 81,2 Milliarden Euro entfielen dabei auf Lidl (+8,8 Prozent), 22,6 Mrd. Euro auf das Schwesterunternehmen Kaufland (+1,6 Prozent). Damit hat die Schwarz Gruppe ihre Marktstellung als grösste Handelsgruppe in Europa weiter ausgebaut.

In Deutschland setzte die Gruppe 37 Milliarden Euro um. Währenddessen erwirtschaften die Unternehmen im Ausland zwei Drittel des Umsatzes. Dort stieg dieser um 9,1 Prozent auf 67,3 Milliarden Euro. Die Gruppe ist in 30 Ländern in Europa, USA und Australien präsent. Neu hinzu kam im vergangenen Jahr Serbien mit dem dortigen Markteintritt von Lidl.

Den Umsatz mit Non-Food-Artikeln hat Lidl online in 2018 um 56 Prozent steigern können. Die Schwarz-Gruppe könne 12 Millionen User zu ihren Online-Kunden zählen. Bei Kaufland erfreue sich ausserdem die Kunden-App als digitaler Einkaufshelfer und für Rezeptvorschläge steigender Beliebtheit, wie die Gruppe weiter schreibt.