Datum: Branche:

Inhaltsstoffe aus Mikroalgen: Nestlé kooperiert mit Corbion

Nestlé arbeitet mit der niederländischen Backzutatenlieferanten Corbion zusammen, um neue Inhaltsstoffe aus Mikroalgen für vegetarische und vegane Produkte zu entwickeln.

von pd/wy

Nestlé arbeitet mit Corbion zusammen, um die nächste Generation von Inhaltsstoffen auf Mikroalgenbasis zu entwickeln. Sie sollen es dem Unternehmen ermöglichen, nachhaltige, schmackhafte und nahrhafte Produkte auf pflanzlicher Basis zu liefern, wie Nestlé in einer Mitteilung schreibt.

Mikroalgen-Inhaltsstoffe sind interessante vegane Proteinquellen, mit geringen Kohlenstoff-, Land- und Wasser-Fussabdruck. Durch die Zusammenarbeit mit Corbion werde man in der Lage sein, gut schmeckende und nahrhafte Mikroalgen als Inhaltsstoffe in innovativen Lebensmitteln einzusetzen, wird Stefan Palzer, Chief Technology Officer von Nestlé, zitiert. Dafür soll die Funktionalität, der Geschmack und das Ernährungsprofil von Inhaltsstoffen verbessert werden.

Das pflanzliche Portfolio von Nestlé umfasst derzeit verschiedene Getränke wie Sahne- und Kaffeemischungen auf Mandel-, Kokos- und Haferbasis, Nichtmilcheis sowie eine Reihe von Fleischalternativen und Fertiggerichten auf Erbsen- und Sojabasis.

Corbion mit Sitz in den Niederlanden ist ein globaler Marktführer für Milchsäure, Milchsäurederivate und ein führendes Unternehmen für Emulgatoren, funktionelle Enzymmischungen, Mineralien, Vitamine und Algenbestandteile.