Datum: Branche:

Jowa schliesst Bäckerei in Zollikofen

Die Migros-Tochter Jowa schliesst ihre Bäckerei in Zollikofen BE. Grund ist zum einen der Preisdruck, zum anderen die Verlagerung der Nachfrage vom frischen zum tiefgekühlten Brot.

von sda/hps

(Bild: Jowa)

Die Schliessung erfolgt auf Mitte 2021, wie Jowa mitteilte. Die Produktion werde in eine der zehn anderen Regionalbäckereien verlagert. Die Regionalbäckerei Zollikofen lasse sich nicht mehr rentabel betreiben. Migros-Mediensprecher Marcel Schlatter erklärt auf Radio srf1. Die Zeit als nur am Morgen frisches Brot angeboten wurde, sei definitiv vorbei. Das Brot werde heute meistens in den Filialen fertig gebacken.

Ein weiterer Grund zur Schliessung sei die veraltete Infrastruktur der Bäckerei. Jowa hat in Zollikofen seit 1960 Brot gebacken. Um die Infrastrukturen wieder auf Vordermann zu bringen, müssten erhebliche Investitionen getätigt werden. Von der Schliessung betroffen sind 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie werden aller innerhalb oder ausserhalb der Migros weiter beschäftigt. «Migros lässt niemand hängen», sagt Schlatter auf Radio srf1. Für Platzierungen ausserhalb der Migros soll es ein Mobilitätszentrum geben. Die Jowa habe einen Sozialplan ausgearbeitet und ihn mit den Mitarbeitenden abgeschlossen.

Jowa betreibt elf Regionalbäckereien, rund 100 Hausbäckereien, eine Teigwarenfabrik, eine Hartweizenmühle und einen Standort für glutenfreie Produkte. Hauptsitz ist in Volketswil ZH. Mit 3000 Produkten im Sortiment und einem Ausstoss von 159 000 Tonnen jährlich ist Jowa einer der grössten Nahrungsmittelproduzenten der Schweiz.