Datum:

«Brennpunkt Nahrung» findet trotz Corona statt

Mit einem detaillierten Schutzkonzept und weniger Teilnehmern soll die Fachkonferenz «Brennpunkt Nahrung» trotz Corona am 3. November in Luzern stattfinden.

von pd/mos

In Nicht-Coronazeiten nahmen über 300 Führungskräfte an der Fachkonferenz teil. (Bild zvg)

«Gerade in der momentan herausfordernden Situation erachten wir es als wichtig, den Akteuren der Agrar-und Nahrungsmittelwirtschaft eine Plattform für den persönlichen Austausch und die Wissensvermittlung zu bieten», begründet Konferenzleiterin Barbara Kretz von der Messe Luzern in einer Mitteilung vom Donnerstag den Durchführungsentscheid.

Um die Gesundheit aller Beteiligten zu gewährleisten, habe die Messe Luzern AG für «Brennpunkt Nahrung» ein umfassendes Schutzkonzept erarbeitet, heisst es weiter. So gilt wärhend der Konferenz Maskenpflicht. Ausserdem wurde die Teilnehmerzahl auf 200 reduziert. Deshalb sei auch eine frühzeitige Anmeldung nötig, heisst es in der Mitteilung weiter. Anmeldungen sind ab sofort online möglich.

Das Thema der Tagung lautet «nachhaltig und gesund – jetzt erst recht». Namhafte Referentinnen und Referenten sprechen laut Ankündigung über den gesellschaftlichen Umgang mit der Ernährung. Sie gehen der Frage nach, ob gesund und gleichzeitig ressourcenschonend zu essen möglichst ist und wie dies funktionierten könnte. Auch die Psychologie der Ernährung wird unter die Lupe genommen.