Datum: Technologie:

Die Biofach findet rein digital statt

Die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel Biofach und die Internationale Fachmesse für Naturkosmetik Vivaness werden wegen Corona ausschliesslich digital durchgeführt, vom 17. bis 19. Februar 2021. 

von pd

Statt reale Messestände gibt es an der Biofach digitale Produktpräsentationen. (Bild: zVg)

Die nächste Ausgabe des Messeduos Biofach/Vivaness, das normalerweise in der Messe Nürnberg stattfindet, gibt es aus­schliesslich als digitales eSpecial. Die Veranstalterin NürnbergMesse regiert da­mit auf die Corona-Pandemie. Mit dem Entscheid, die beiden Messen ausschliesslich digital durchzuführen, werde rechtzeitig Planungs­sicherheit für die gesamte interna­tional verbundene Branche ge­schaffen, heisst es in einer Mitteilung. Termin für die digitalen Messen: 17. bis 19. Februar 2021. 

«Der Wunsch der Bio- und Naturkosmetik-Branche nach persönlichem Austausch, nach Networking und Wissenstransfer mit Experten und das Entdecken von Trends und Neuheiten ist riesig und ungebrochen – auch und ge­rade in dieser besonderen Zeit», sagt Petra Wolf, Geschäftsleitungsmitglied der NürnbergMesse. «Die ganze Branche will es sich nicht nehmen lassen auch in Corona-Zeiten zusammen zu kommen und über aktuelle Themen zu diskutieren, wenn auch nur digital.» 

Ausstellerpräsentationen, Networking, Kongress

Die digitale Ausgabe von Biofach/Vivaness bietet laut Mitteilung neben Unternehmens- und Produktpräsentationen auch Austausch und Dialogformate wie Roundtables, Chats und Video-Calls zum Netzwerken mit Branchenexperten. Dank einer ausgefeilten Matchmaking-Funktion finden Interessierte die richtigen Aussteller und umgekehrt. Zahlreiche Referate gibt es im Biofach/Vivaness-Kongress zum Thema «Shaping Transformation. Stronger. Together.».

biofach.de, vivaness.de