Datum: Branche:

Ferrero übernimmt britischen Biscuitshersteller

Der italienische Süsswarenkonzern Ferrero akquiriert weiter. Nun hat er über die belgische Holdinggesellschaft CTH den britischen Süsswarenhersteller Burton's Biscuit übernommen.

von pd/hps

(Bild: zVg)
Wie der italienische Süsswarenkonzern bekannt gab, wurde die Burton’s Biscuit Company durch Ferrero übernommen. Die neue Tochter Burton’s, produziert mit 2000 Mitarbeitern Gebäck an sechs Standorten in Grossbritannien. Das Unternehmen erzielte im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 275 Millionen Pfund (GBP). 
Burton’s produziert einige der beliebtesten Marken auf dem britischen Süsswarenmarkt, darunter Maryland Cookies, Jammie Dodgers, Wagon Wheels, Paterson’s und Thomas Fudge’s. Im Rahmen der Transaktion werde die mit Ferrero verbundene belgische Holding CTH die sechs Produktionsstätten in Grossbritannien übernehmen. Diese befinden sich in Blackpool, Dorset, Edinburgh, Livingston, Llantarnam und auf der Isle of Arran.
Von der Übernahme verspricht sich Ferrero eine weitere Stärkung der Kekssparte, wie britische Medien berichteten. Schon in der jüngeren Vergangenheit übernahm Ferrero bereits namhafte Marken wie Biscuits Delacre, Kelsen Group und Fox’s. Nun besitzt der italienische Familienkonzern weitere Marken eines Herstellers, dessen Geschichte weit zurückreicht.