5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Migros: Alkoholverkauf wird ein Thema

Bei der Migros soll bald über den eventuellen Verkauf von Alkohol entschieden werden, wie die Sonntagszeitung schreibt.

Die Migros verkauft heute gemäss ihren Genossenschafts-Statuten weder Alkohol noch Tabak. Dies könnte sich ändern: An der nächsten Delegiertenversammlung vom 6. November soll der Verkauf von Alkohol und Tabak thematisiert werden, wie die Sonntagszeitung schreibt. Entscheiden müssten dann die Genossenschafterinnen und Genossenschafter in einer Urabstimmung. 

Gemäss Sonntagszeitung geht es um eine Abschaffung oder Änderung des Artikels. Bei einer Änderung bliebe nur der Verkauf von Tabak verboten. Ein zitierter Insider sagt, der Antrag dürfte sicher durchkommen. 
Es sei ein grosses Anliegen mehrerer Genossenschaftsleiter, Wein und Bier verkaufen zu können, heisst es weiter. Die Stimmung in der Führungsetage sei ins Pro-Lager gekippt. Der Migros-CEO Fabrice Zumbrunnen hatte bei seinem Antritt 2018 noch erklärt, der Alkohol-Verkauf sei «definitiv» kein Thema.
Zumindest aufgeweicht wurde das Prinzip, seit die Migros ab November 2020 unter dem Namen «Migros online» Wein, Bier und Schnaps verkauft, so wie es unter dem früheren Namen «Le Shop» schon lange möglich war. 

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.