Datum:

Freiburger Kilbi-Menü wird in ganze Schweiz geliefert

Auch heuer bieten der Freiburger Metzgermeisterverband und Terroir Fribourg ein «Kilbi-Menü zum Mitnehmen» an. Erstmals wird der traditionelle Festschmaus auch per Post in die ganze Schweiz verschickt.

von pd/mos

Danach hat niemand mehr Hunger: Das Freiburger Kilbi-Menü ist eine wahre Kalorienbombe. (Bild Elise Heuberger/zvg)
Herbst ist im Kanton Freiburg Kilbi-Zeit. Traditionellerweise wird dabei in geselliger Runde das deftige Kilbi-Menü mit Kohlsuppe, Beinschinken, Saucisson, Speck und Büscheli-Birnen serviert. Weil letztes Jahr wegen Corona das gemeinsame Schmausen nicht möglich war, lancierten der Metzgermeisterverband des Kantons Freiburg und Terroir Fribourg kurzerhand das «Kilbi-Menü zum Mitnehmen». Die Aktion war mit 3000 verkauften Menüs ein Erfolg und wird darum auch heuer wiederholt, wie es in einer Mitteilung heisst.
Rund zehn Metzgereien im ganzen Kanton produzieren auf Bestellung vom 20. August bis zum 31. Oktober das Kilbi-Menü zum Abholen. Das Set ist für vier Personen vorgesehen und kostet 72 Franken. Die traditionellen Gerichte des Kilbi-Schmauses sind fertig und vakuumverpackt und können im Beutel in wenigen Minuten im Wasserbad oder Dampfgarer aufgewärmt werden.
Neu können die Kunden in diesem Jahr das Set an zwei vordefinierten Terminen auch per Post erhalten: am 9. September (Bestellung bis 2. September) und am 14. Oktober (Bestellung bis 7. Oktober). Die Kosten belaufen sich inklusive Expressversand auf 94 Franken.