Datum:

Weltweit wenig Weizen

Das US-Landwirtschaftsministerium USDA geht bei der Weizenernte 2021/22 neu von einer negativen Bilanz aus.

von lid

(Bild: zVg)
Statt dem noch im Juli prognostizierten Lageraufbau um 1,5 Millionen Tonnen rechnet das USDA jetzt mit einem globalen Lagerabbau um 9,77 Millionen Tonnen, wie aiz.info berichtet. So geht das USDA nun in Russland von nur noch 72,5 Millionen Tonnen Weizen aus, nachdem es zunächst noch von einer 12,5 Millionen Tonnen höheren Ernte ausgegangen war. Und im von der Dürre heimgesuchten Kanada reduzierte das USDA seine Prognose um 7,5 Millionen Tonne auf 24 Millionen Tonnen. Und auch in den USA selbst nahm es die Schätzung um 1,34 Millionen auf 46,18 Millionen Tonnen zurück.