5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Eiermarkt entspannt sich

Laut dem aktuellen Markbericht von GalloSuisse steigt die Eier-Nachfrage schleppend und die Vorräte können langsam abgebaut werden.

(zVg)

In den vergangenen Wochen seien auch viele Herden planmässig ausgewechselt worden, was die Lage am Eiermarkt zusätzlich entspanne, so GalloSuisse. Einige Ei-Vermarkter verfügten beim Herdenwechsel zudem längere Leerzeiten. Das entlaste zwar das inländische Angebot – schmälere aber auch das Einkommen der Produzentinnen und Produzenten.
Auch wenn im Gastrobereich die Nachfrage noch nicht so hoch ist wie vor der Gastronomie, zeigt sich dennoch eine leichte Entspannung.
Überschüsse gibt es bei den Bio-Eiern, weil dort die Nachfrage verhalten ist, die Produktion jedoch überproportional gestiegen.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.