Datum:

Zentralschweizer Käser: Erfreuliche Bilanz

Die Zentralschweizer Käsermeister konnten während der Corona-Pandemie so viel produzieren wie schon lange nicht mehr.

von pd

Die Zentralschweizer Käsermeister ZSKM hielten am Mittwoch, 13. Oktober in Sempach ihre diesjährige Herbstversammlung ab. Nachdem die letztjährige Versammlung wegen der Corona-Pandemie nicht habe durchgeführt werden können, sei es umso schöner gewesen, aktive und ehemalige Mitglieder wieder zu treffen, schreibt der Verband in einer Mitteilung. Corona habe viel Leid, aber auch Positives gebracht, sagte der Präsident Josef Werder. In den letzten zwei Jahren sei so viel Käse produziert worden wie schon lange nicht mehr und der positive Trend scheine anzuhalten.
Nach Ausführungen zu Fromarte und LaBeCo GmbH sprach Fromarte-Präsident Hans Aschwanden zum Bildungswesen. Die Förderung des Nachwuchses habe bei den Zentralschweizer Käsermeistern einen hohen Stellenwert. Die Entwicklung der Anzahl Lernenden Milchtechnolog/in EFZ und Milchpraktiker/in EBA sehe erfreulich aus. Dennoch bleibe viel zu tun, damit es auch so bleibe.