5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Detailhandelsumsätze stagnieren

Die Schweizer Detailhändler haben im September stagnierende Umsätze verzeichnet. Im Vergleich zum August 2021 sind die nominalen Detailhandelsumsätze unverändert geblieben.

Im Vergleich zum August 2021 sind die nominalen Detailhandelsumsätze unverändert geblieben, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte. Preisbereinigt, also real, legten die Umsätze saisonbereinigt um geringfügige 0,1 Prozent zu.
Ohne Tankstellen verzeichnete der Detailhandel gegenüber dem Vormonat gar einen nominalen Umsatzrückgang von 0,3 Prozent (real -0,2%). Auch bei den Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren nahmen die Umsätze ab (nominal: -0,6%; real -0,2%).
Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Detailhandelsumsätze in der Schweiz im September kalenderbereinigt um 1,9 Prozent. Preisbereinigt ergab sich hier ein Plus von 2,5 Prozent.
Ohne Tankstellen ergab sich im September 2021 gegenüber September 2020 ein Wachstum des nominalen Umsatzes von 0,9 Prozent (real +1,7%). Während dabei der Nicht-Nahrungsmittelsektor ein nominales Plus von 3,3 Prozent registrierte, verbuchten Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren eine Abnahme des nominalen Umsatzes von 1,6 Prozent.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.