Datum: Branche:

Cremo kauft Lattesso

Die Freiburger Milchverarbeiterin Cremo übernimmt mit der Firma Innoprax AG und der dazugehörigen Marke Lattesso die Nummer 2 auf dem Schweizer Markt für kalte Kaffeegetränke.

von pd/mos

Seit der Lancierung vor neun Jahren wird Latesso exklusiv von Cremo produziert, jetzt übernimmt Cremo die Marke. (zVg)
Kalte Kaffeegetränke sind beliebt und versprechen auch in Zukunft Wachstum: Das will sich auch die Freiburger Milchverarbeiterin Cremo nicht entgehen lassen. Deshalb übernimmt die Cremo die Firma Innoprax, die Kaffeemischgetränke der Marke Lattesso herstellt. Mit dieser Akquisition investiere Cremo in ein attraktives Wachstumssegment und profitiere von Synergien in den Bereichen Verkauf und Marketing, schreibt Cremo in einer Mitteilung vom Donnerstag.
Seit seiner Lancierung zu Beginn des Jahres 2013 wird Lattesso exklusiv am Cremo-Standort in Siders produziert. «Um die Produktqualität, das Wachstum und die Weiterentwicklung der Marke Lattesso sicherzustellen, war es naheliegend, diesen Deal mit unserem bewährten Partner Cremo einzugehen. Ich bin glücklich, dass es geklappt hat», wird Erich Kienle, Firmengründer und Mehrheitsaktionär von Innoprax, in der Mitteilung zitiert.
Als Teil des Deals wird Erich Kienle neu die Leitung des Cremo-Marketings übernehmen. «Mit seinem Unternehmergeist und ausgewiesenem Know-How wird er Cremo bei der Entwicklung ihres Markenportfolios und einer besseren Marktpositionierung tatkräftig unterstützen», lässt sich Cremo-Direktor Frédéric Métrailler in der Mitteilung zitieren.