5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Hochdorf: Die Finanzchefin geht

Finanzchefin Nanette Haubensak verlässt den Milchverarbeiter Hochdorf auf eigenen Wunsch im Laufe des zweiten Halbjahrs 2022.

Nanette Haubensak. (zVg)

Als interimistischen CFO konnte das Unternehmen Gerhard Mahrle verpflichten. Er kommt am 4. Juli zu Hochdorf und wird den Job ab 15. August 2022 und bis auf Weiteres formell übernehmen, wie Hochdorf in einer Mitteilung schreibt.  Nanette Haubensak werde den Halbjahresabschluss bis und mit dessen Veröffentlichung am 8. August verantworten und nach Abschluss der Einarbeitungsphase von Gerhard Mahrle im zweiten Halbjahr aus dem Unternehmen ausscheiden. Die Suche nach einer definitiven Nachfolgerin beziehungsweise einem Nachfolger laufe.
Nanette Haubensak ist seit 29. Juni 2020 Finanzchefin und Mitglied der Geschäftsleitung der Hochdorf-Gruppe. «Frau Haubensak hat in den letzten zwei Jahren massgeblich zur Transparenz und Modernisierung unseres Unternehmens beigetragen. Wir respektieren ihre Entscheidung, bedauern aber sehr, mit ihr eine wichtige Impulsgeberin und wesentliche Stütze für unser Team zu verlieren», wird CEO Ralph Siegl in der Mitteilung zitiert.
Gerhard Mahrle bringt laut Mitteilung mehr als 25 Jahre Erfahrung in Führungsfunktionen im Bereich Finance und Accounting in Industrieunternehmen mit. Unter anderem arbeitete er als CFO bei den börsenkotierten Untenrehmen Coltene Group, Kardex Group und Sia Abrasives.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.