5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Carrefour verlässt Taiwan

Carrefour verkauft sein Geschäft in Taiwan an den lokalen Partner Uni-President.

Der französische Detailhändler Carrefour zieht sich nach 35 Jahren aus dem taiwanischen Markt zurück. Carrefour will sich strategisch auf die Kernregionen Europa und Lateinamerika konzentrieren. Das Geschäft soll an den Partner und Mitgesellschafter Uni-President verkauft werden, einen taiwanesischen Lebensmittelkonzern, wie LZ-net schreibt. Der Deal wird von Carrefour Taiwan mit zwei Milliarden Euro bewertet, soll bis Mitte 2023 über die Bühne gehen und muss von den Behörden noch genehmigt werden. Carrefour hält bisher 60% der Aktien an Carrefour Taiwan, das Unternehmen umfasst 340 Filialen und beschäftigt fast 15'000 Angestellte.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.