5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Unzulässige Farbstoffe in geschrotetem Paprika

In Paprika wurden die unzulässigen Farbstoffe «Sudan I» und «Sudan IV» nachgewiesen. Das BLV empfiehlt, die Produkte nicht zu konsumieren.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit (BLV) meldet, dass im Rahmen einer amtlichen Kontrolle in Paprika geschrotet süss «Tatli Pul Biber» der Marke «Kösk» die unzulässigen Farbstoffe Sudan I und Sudan IV nachgewiesen wurden. Eine Gesundheitsgefährdung kann laut BLV nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren. Gimex hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet.
Sudan I und IV sind synthetische Azofarbstoffe, welche nach der oralen Aufnahme im Körper in krebserregende Abbauprodukte aufgespalten werden können. Das Produkt wurde in verschiedenen Spezialitätengeschäften in der ganzen Schweiz verkauft.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.