Datum: Branche:

Die Brauerei Egger will ihr Bier wieder in Worb abfüllen

Seit zwei Jahren füllt die Brauerei Egger aus Worb ihr Bier in der Brauerei Locher in Appenzell ab. Doch nun baut Egger an einen neuen Standort eine neue Brauerei mit Abfüllanlagen.

von mos

(zVg)
Seit August 2020 wird das in Worb BE gebraute Egger-Bier in Tanklastwagen nach Appenzell gebracht und dort von der Brauerei Locher abgefüllt und vertrieben (foodaktuell berichtete). Der Grund: Die Brauerei Egger hätte in neue Abfüllanlagen investieren müssen, konnte die Investition aber nicht stemmen. Doch ab 2024 soll das Egger Bier wieder in Worb abgefüllt werden.
Die Brauerei will nämlich vom jetzigen Standort im Zentrum von Worb an einen neuen Standort beim SBB-Bahnhof Worb ziehen. In einer betriebseigenen Lagerhalle will Egger eine neue Brauerei mit Abfüllanlagen bauen, wie die Zeitung «Der Bund» berichtet. Die Zusammenarbeit mit Locher habe sich zwar bewährt, sagte der Verwaltungsratspräsident der Brauerei und Mitte-Nationalrat Lorenz Hess der Zeitung. Aber: «Zu einer eigenständigen Brauerei gehört auch eine eigene Abfüllanlage.» Beim Vertrieb wolle man weiterhin mit der Brauerei Locher zusammenspannen.
Wie viel Egger in die neuen Brau- und Abfüllanlagen investiert, kann Hess noch nicht sagen. Ein Projekt werde derzeit ausgearbeitet. Dank «neuen, starken Partnern» im Aktionariat sei der Neubau möglich. Ausserdem hätten sich die Sparmassnahmen der letzten Jahre ausbezahlt, so Hess weiter. Mit der Auslagerung des Abfüllens strich Egger 17 von 36 Stellen. Zudem schickte die Brauerei ihre Brauereipferde in Pension. Laut Hess werden mit dem Ausbau wieder Stellen geschaffen, wie viele, sei aber noch offen.
Das alte Brauereiareal im Herzen Worbs bleibt laut dem Bericht in den Händen der Familie Egger. Dort sollen das Braulädeli, die Versuchsbrauerei und künftig ein kleiner Raum zum Präsentieren der Spezialitäten verbleiben.