Datum: Branche:

Sonntag ist Pizzatag

In Zürich wird die Pizza Margherita heiss geliebt, in Bern sind ausgefallenere Varianten gefragt, und am häufigsten wird Pizza am Sonntag nach Hause bestellt - das zeigen Daten des Essenslieferdienstes Uber Eats.

von pd/mos

(Uber Eats)
Bezüglich Pizza-Belag mögen es die Schweizerinnen und Schweizer klassisch. In Zürich, Basel, Lausanne und Genf gehört die Pizza Margherita zu den Favoriten. Die ausgefallensten Kombinationen werden in Bern bestellt: Dort wird die umstrittene Pizza Hawaii am häufigsten nach Hause bestellt, gefolgt von Pizza Tonno und einer Kombination aus Gorgonzola, Mascarpone und Birne. Das zeigt eine Auswertung von Uber Eeats für die Pizzabestellungen in den fünf grössten Schweizer Städten, die der Essenslieferdienst am Donnerstag veröffentlicht hat.
In allen fünf Städten gibt es eine klare Lieblingszeit für Pizza. Bei Uber Eats werden in den fünf grössten Schweizer Städten am häufigsten am Sonntag Pizzen bestellt.
Lausanne ist Pizza-Stadt der Schweiz
In der Westschweiz ist die Auswahl an Pizzerien besonders gross: Auf 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner kommen in Lausanne ganze 127 Pizza-Restaurants, in Genf sind es 63. Am meisten Pizzen ausgeliefert werden jedoch in Bern, dort beinhaltet jede sechste Bestellung auf Uber Eats eine Pizza.
Am teuersten ist eine Pizza in Zürich. Für eine Pizza Margherita muss im Schnitt 18 Franken hingeblättert werden. Auch die grösste Pizza-Bestellung bei Uber Eats im Jahr 2022 wurde in Zürich getätigt – dort wurde eine Bestellung im Wert von über 730 Franken abgeschickt.