5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Pistor kann bauen

Das Grosshandels- und Dienstleistungsunternehmen Pistor kann auf einer Fläche von vier Fussballfeldern neue Lager-, Warenumschlags- und Distributionsflächen planen. Der Ausbauschritt wurde an der Urne genehmigt.

Die Pistor AG aus Rothenburg kann ihre Ausbaupläne der Logistik verwirklichen. Am Sonntag, 12. März 2023 hat die Rothenburger Stimmbevölkerung dem Bebauungsplan Hasenmoos Süd zugestimmt. Auf 31'700 Quadratmetern kann in drei Etappen neue Infrastruktur entstehen. Damit könne man die Zukunft anpacken, wird Pistor-CEO Patrick Lobsiger in einer Medienmitteilung zitiert.
Das Unternehmen kann nun in hochautomatisierte Logistiklösungen investieren um eine effiziente und zuverlässige Lieferkette zu gewährleisten. Die Investitionssumme werde sich im hohen zweistelligen Millionenbereich bewegen.
Pistor will beim Neubauprojekt Wert auf Nachhaltigkeit legen. In Rothenburg komme eine CO2-reduzierende Bauweise zum Zug. Ausserdem seien eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, eine Teilbegrünung der Fassade sowie der Einsatz von Elektro-LKWs geplant, schreibt das Unternehmen weiter. Jetzt müsse nur noch der Regierungsrat des Kantons Luzern den Entscheid der Rothenburger Stimmbevölkerung im Genehmigungsverfahren formell bestätigen.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.