5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

15 Millionen Einwegverpackungen eingespart

Die Nachfrage nach Mehrweglösungen im Takeaway-Geschäft steigt weiter an. Der Mehrwegverpackungsanbieter Recircle verzeichnete letztes Jahr eine Zunahme.

Über 15 Millionen Einwegverpackungen und damit 1526 Tonnen CO2 seien letztes Jahr dank den wiederverwendbaren Mehrwegverpackungen von Recircle eingespart worden. Das ist eine leichte Steigerung gegenüber 2021, als 1400 Tonnen CO2 und 14 Millionen Einwegverpackungen eingespart wurden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.
Die Unternehmungen würden dank dem Wiederverwendungskonzept aber nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld sparen, so Recircle. Rechne man mit 20 Rappen für eine Einwegverpackung, so hätten die Schweizer Partner 2022 dank Recircle ihre Kosten um über drei Millionen Franken verringert.
Mit Franchise expandiert
2016 begann Recircle damit, Gastrobetrieben wiederverwendbare Lunchboxen und Becher mit Deckel im Poolsystem zur Verfügung zu stellen. Heute nutzen 2550 Unternehmen in der Schweiz und Europa das Angebot, von Grossunternehmen wie Migros und Coop über Kantinen und Restaurants bis zu kleinen Takeaways.
Ziel des Unternehmens ist es, in Europa ein flächendeckendes Mehrwegsystem für wiederverwendbares Geschirr und Besteck in der Gastronomie aufzubauen. In der Schweiz ist Recircle Marktführer. Mittels Franchise-Modellen hat die Firma nach Deutschland, Estland und Italien expandiert. Noch im laufenden Jahr kommt ein weiterer Franchisenehmer in Belgien hinzu.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.