5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Emmentaler Schaukäserei mit positivem Ergebnis

Die Emmentaler Schaukäserei konnte 2022 erneut einen Gewinn erzielen und die Eigenkapitalbasis stärken.

Die Emmentaler Schaukäserei in Affoltern im Emmental konnte an der Generalversammlung vom 5. Juni vor gut 100 Aktionärinnen, Aktionären und Gästen ein positives Jahresergebnis präsentieren. «Es erfüllt das ganze Schouchäsi-Team mit viel Freude, dass wir Ihnen nach dem positiven Abschluss 2021 nun für das Jahr 2022 einen positiven Jahresabschluss präsentieren konnten», wird Präsident Daniel Meyer in einer Medienmitteilung zitiert. Der Ertrag aus dem operativen Geschäft sei positiv gewesen und habe es der Schaukäserei ermöglicht, dringende – während Corona bewusst zurückgestellte – Ersatzinvestitionen im vierten Quartal endlich auszulösen und diese auch mit selbst erarbeitetem Kapital selber finanzieren zu können.
Die Liquiditätssituation sei stabil und auf eher hohem Niveau, sagte Meyer weiter. Die Schaukäserei habe im letzten Jahr das Fremdkapital um weitere 466'000 Franken reduzieren können. Der Gewinn von 119'000 Franken wird mit der Bewilligung durch die Generalversammlung ebenfalls dem Eigenkapital zugewiesen.
Ein Meilenstein war im letzten Jahr die Wiedereröffnung der komplett renovierten Schaubäckerei. Der Umbau konnte dank der Zusammenarbeit mit der regional verankerten Bäckerfamilie Meier in kurzer Zeit umgesetzt werden, wie es weiter heisst. Der neue Laden und das duftende Brot würden das feine Käseangebot der Schaukäserei optimal ergänzen.
Trotz gefühlt guter Auslastung habe man im Jahr 2022 mit 254'000 Gästen weniger Besucherinnen und Besucher gehabt als noch vor Corona, sagte Schaukäserei-Geschäftsführer Frank Jantschik. Vor allem Besuchergruppen aus Asien würden immer noch fehlen.
Dass man sich auf der Ertragsseite positiv habe entwickeln können, sei deshalb umso bemerkenswerter. Die durchschnittlichen Ausgaben pro Besucher seien gegenüber 2019 um knapp 15% gestiegen. Das sei auch ein Zeichen für eine hohe Zufriedenheit der Gäste.
Die Generalversammlung wählte Isabelle Holenstein als neues Mitglied des Verwaltungsrates. Die Geschäftsführerin der Event & Tourismus AG folgt auf Pierre-André Pittet, Vizedirektor der Schweizer Milchproduzenten.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.