5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Delivery Hero rechnet mit mehr Umsatz für 2023

Der Essenslieferdienst Delivery Hero rechnet für 2023 mit deutlich mehr Erlös als bislang.

(zVg)

Der sogenannte Segmenteumsatz dürfte gegenüber dem Vorjahr währungsbereinigt um 15 Prozent zulegen, teilte der MDax-Konzern am Mittwoch in Berlin mit. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als bislang.
Der Bruttowarenwert soll weiter um fünf bis sieben Prozent zulegen. Auf Jahressicht will das Team um Konzernchef Niklas Östberg und Finanzchef Emmanuel Thomassin eine operative Gewinnmarge (EBITDA-Marge) gemessen am Bruttowarenwert von mindestens 0,5 Prozent schaffen. Umsatz und operatives Ergebnis (EBITDA) dürften in der zweiten Jahreshälfte deutlich anziehen.
Bereits im zweiten Quartal habe der Konzern eine operative Marge von 0,2 Prozent erwirtschaftet, hiess es. Der Bruttowarenwert kletterte um knapp drei Prozent auf fast 11,1 Milliarden Euro. Der Segmenteumsatz sprang um ein Zehntel auf fast 2,6 Milliarden Euro hoch.
Mit dem Segmenteumsatz definiert Delivery Hero seinen Erlös, der unter anderem um Marketingausgaben wie Gutscheine und Rabatte bereinigt ist. Diese sind in der Branche üblich, um Kunden zu halten beziehungsweise anzulocken.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.