5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Erster Zulassungsantrag für kultiviertes Fleisch in der EU

Als erstes Unternehmen überhaupt hat The Cultivated B ein Erzeugnis mit kultiviertem Fleisch bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) angemeldet.

(Symbolbild Pixabay)

Die Firma The Cultivated (TCB) will in Europa ein Hybrid-Würstchen aus kultiviertem Fleisch und pflanzlichen Zutaten auf den Markt bringen. Sie hat das Würstchen bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) angemeldet. Derzeit laufe das offizielle Vorverfahren für die Zulassung, schreibt The Cultivated B in einer Mitteilung.
Die Firma – eine Tochter des nordrhein-westfälischen Wurst- und Veggie-Herstellers Infamily Foods – ist damit nach eigenen Angaben der weltweit erste Hersteller, der sich im Prozess einer EFSA-Zertifizierung für Zellfleisch befindet.
Die Wurst ähnelt laut Mitteilung den in Hot Dogs verwendeten Brühwürsten und wurde zusammen mit dem TCB-Schwesterunternehmen The Family Butchers entwickelt.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.