5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Brauerei Locher mit neuem Whisky

Der Säntis Malt Whisky «Snow White No. 11» ist die neuste Kreation der Appenzeller Destillerie Locher. Der Whisky wird aus Getreide aus Schweizer Berggebieten hergestellt.

(zVg)

Die elfte Abfüllung der Snow White Serie sehe sich als eine Hommage an die schweizerische Fruchtbrand Tradition, schreibt die Brauerei Locher AG. Der Snow White No. 11 wurde nicht kaltfiltriert und nicht gefärbt, um seine natürlichen Aromen und Farben vollständig zu bewahren. Entstanden sei eine harmonische Symbiose von Whisky und Fruchtbrand.
Das Aroma dieses Whiskys beschreibt die Brauerei und Destillerie ausgiebig: Von einem tiefen Goldgelb und frischem Mürbeteiggebäck mit Butterkaramell, über Vanille und einer fruchtigen Note vollreifer Birnen, begleitet von röstig-malzigen Nuancen und einem Hauch von gemahlenem Getreide. Die Holzwürze sei gut eingebunden und verleihe dem Whisky eine helle, frische und fruchtige Dimension, wie Aurèle Meyer, Geschäftsführer der Brauerei Locher in der Mitteilung zitiert wird. Ausserdem mache der lange und fruchtige Abgang diesen Malt zu einem trinkfreudigen Genuss.
Der Snow White No. 11 - Williams Finish ist eine limitierte Edition, ausgemischt aus vier Fässern. Nur 2000 Flaschen sind erhältlich. Diese besondere Ausgabe reifte vier Jahre lang in Bierfässern, bevor sie weitere zwei Jahre in Williams-Destillat-Fässern verfeinert wurde. Locher brachte den ersten Whisky 2002 auf den Markt. Für die Herstellung werde unter anderem Getreide aus Schweizer Berggebieten und Quellwasser aus dem Alpstein verwendet. Weltweit einzigartig sei bei der Brauerei Locher die Lagerung in bis zu 130-jährigen Bierfässern aus Eichenholz.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.