5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Olympiade der Köche

An der Olympiade der Köche in Deutschland sind fünf Schweizer Teams am Start. Das Aushängeschild der Schweizer Kochszene, die Kochnationalmannschaft ist auch dabei.

Quelle: zVg

Vom 2. bis 7. Februar 2024 messen sich die besten Kochkunstteams der Welt an der Olympiade der Köche in Stuttgart (DE). Die Schweiz schickt insgesamt fünf Mannschaften ins Rennen. Nach den fulminanten Erfolgen am Culinary World Cup in Luxemburg 2022, bei dem die Schweizer Teams insgesamt fünf Weltmeistertitel holten, zählen die Eidgenossen an der Olympiade wiederum zu den grossen Favoriten auf die Titel in allen Mannschaftskategorien, wie die Hotel und Gastro Union in Luzern schreiben.
Nach monatelangen Vorbereitungen mit intensiven Testläufen seien die Schweizer Teams bereit für eines der grössten Kochkunstevents der Welt. Neben der Schweizer Kochnationalmannschaft und der Schweizer Junioren-Kochnationalmannschaft sind das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT – Schweizer Armeeköche) sowie die Regionalkochkunstteams des Luzerner Cercles und die Culinary Creators aus der Ostschweiz mit von der Partie. Die Mannschaften treten in vier verschiedenen Wettbewerben an.
Das Aushängeschild des Schweizer Kochverbands und aktuelles Kochweltmeisterteam startet im Wettbewerb der Nationalmannschaften, an dem insgesamt 24 Equipen aus aller Welt teilnehmen. Die Schweizer Kochnati beginnt am Samstag, 3. Februar, mit dem Kochen eines Drei-Gang-Menüs für 110 Personen. Am Montag, 5. Februar, bestreitet das Team das Programm Chefs Table. Dabei bereitet die Mannschaft unter anderem Fingerfood, eine Showplatte, eine vegane Speise, einen Hauptgang, ein Schaustück, ein Dessert sowie Petits Fours mit persönlichem Team-Service für insgesamt zehn Gäste und zwei Juroren zu.
Das Team:
Dominik Altorfer, Restaurant Roof Garden, Zürich
Ivan Capo, Restaurant Weisses Rössli, Zürich
Matthieu Maeder, Restaurant Les Marces, Broc/FR
Rebecca Pigoni, Sanatorium Kilchberg/ZH AG
Michael Schneider, Restaurant Krone, Zürich-Altstetten
Simone Devittori, Hotel Hof Weissbad, Weissbad/AI
Lena Humbel, Swiss Re, Zürich
Angela Arnold, Speck Genuss AG, Zug
Arnaud Dousse, Accaré Biscuiterie, Lausanne

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.