5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Volg-Gruppe steigert den Umsatz

Die Fenaco-Detailhandelstochter hat im letzten Jahr ihren Umsatz gesteigert. Insbesondere die an den Agrola-Tankstellen angegliederten TopShops weisen ein solides Wachstum auf.

Quelle: zVg

Die Detailhandelsgruppe Volg hat den Umsatz 2023 gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Prozent auf  1,755 Milliarden Franken gesteigert. Der wichtigste Absatzkanal der Volg-Gruppe seien die 593 Volg-Dorfläden die einen um 1,2 Prozent höheren Umsatz von 1,317 Milliarden Franken erzielten, wie Volg in einer Mitteilung schreibt.
Auf Wachstumskurs würden sich einmal mehr die 117 Tankstellenshops befinden deren Umsatz auf 372 Millionen Franken (+3,3%) anwuchs. Die von der Volg Konsumwaren AG belieferten 214 Freien Detaillisten, die im Markt unter dem Namen «Prima» auftreten, verzeichneten einen Umsatz von 66 Millionen Franken (Vorjahr 70 Mio. Fr.). 77 Prozent des Gesamtumsatzes seien mit Produkten aus der Schweiz erzielt worden. Beim Frische-Sortiment betrage der Anteil sogar 82 Prozent, was die Volg-Gruppe zum Detailhändler mit dem höchsten Schweiz-Anteil im Sortiment mache.
Expansion 2024 weiter vorantreiben
Dorfläden mit einem Angebot für den täglichen Bedarf sind beliebt. «Mit unseren guten Ergebnissen festigen wir unsere Positionierung als führender Nahversorger auf dem Land», wird Philipp Zgraggen, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Volg-Gruppe in der Mitteilung zitiert. Es sei ein Mehrwert und und bestärke die Detailhandelsgruppe in ihren Expansionsplänen. So hat die Volg-Gruppe 2023 elf neue Verkaufsstellen eröffnet und in diesem Jahr sollen mindestens ebenso viele hinzukommen. Der Expansion in der Westschweiz komme dabei ein besonderer Stellenwert zu. Die Basis zur Erweiterung des Verkaufsstellennetzes sei der weitere Ausbau der Verteilzentrale in Oberbipp. Die Planungs- und Bauarbeiten seien auf Kurs.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.