5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Schlachtbetrieb in Wohlen AG eingestellt

Die O. Braunwalder AG in Wohlen AG gab bekannt, dass das Unternehmen per sofort schliesst. Der Pandemie habe dem Schlachtbetrieb zugesetzt.

Quelle: zVg

Die O. Braunwalder AG verkündet, dass sie ihren Schlachtbetrieb in Wohlen AG per sofort nicht mehr weiterführen kann. Dies teilt die Firma am Dienstagnachmittag, am 6. Februar mit. Verwaltungsrat und Geschäftsführung nennen verschiedene Gründe für die Schliessung: Erstens hatte die O. Braunwalder AG mit den gestiegenen Energiepreisen und dem Preisdruck zu kämpfen. Zweitens machte auch der Fachkräftemangel zu schaffen. Die Firma konnte sich von der Pandemie-Zeit nicht mehr richtig erholen, schreibt die «Aargauer Zeitung».
Mitarbeitende in Schwesterfirmen untergebracht
63 Mitarbeitende verlieren durch die Einstellung des Betriebs ihre Arbeit. «Sie wurden alle im Laufe des Dienstags informiert», sagt eine Sprecherin auf Anfrage des Onlineportals nau.ch. Der Lohn vom Januar und auch der 13. Monatslohn 2023 hätten noch ausgezahlt werden können.
Der Schlachtbetrieb gehört zur Lenzburger Heba Food Holding AG, genauso wie die Firmen Traitafina, Delicarna oder Saviva. Für die Mitarbeitenden wird innerhalb des Mutterunternehmens ein neuer Job gesucht: Aufgrund des Fachkräftemangels ist die Firma optimistisch, dass sich Lösungen ergeben.
Es hätten bereits Gespräche stattgefunden, sagt die Sprecherin. Die Hälfte der Beschäftigten können direkt bei einer Schwesterfirma weiterarbeiten. Und auch die Kundschaft wird nicht vergessen: Der Fabrikladen und die sechs zugehörigen Filialen bleiben geöffnet.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.