5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Micarna: Streik wird fortgesetzt

Die Beschäftigten des Migros-Fleischverarbeitungsbetriebs Micarna in Ecublens VD haben sich am Montagmorgen für einen vierten Streiktag ausgesprochen. Der Ausstand richtet sich gegen die für Frühling 2025 geplante Schliessung des Standorts.

Die Beschäftigten hätten beschlossen, den Streik angesichts der fehlenden Verhandlungsbereitschaft seitens der Migros zu verlängern, teilte die Gewerkschaft Unia am Montagmorgen weiter mit. Man bedauere ausserdem den Druck, der auf das temporäre Personal ausgeübt werde, um den Streik zu brechen.
Um den Konflikt zu lösen, hätten die Beschäftigten der Migros verschiedene Vorschläge für Verhandlungen unterbreitet. Sie hofften auf eine Entscheidung der Geschäftsleitung bis zum Mittag, so die Gewerkschaft. Deshalb hätten die 84 Angestellten sich zur Fortsetzung des Streiks entschlossen.
Die Migros-Tochter Micarna hatte die Schliessung der Fabrik in Ecublens per Frühjahr 2025 Mitte Februar bekanntgegeben. Die Migros-Gruppe will die Fleischverarbeitung auf weniger Standorte konzentrieren, insbesondere am Hauptsitz in Courtepin FR. Die Micarna-Gruppe beschäftigt an 23 Standorten in der Schweiz 3050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.