5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Käseexporte im Februar gestiegen

Seit Anfang Jahr sind die Käseexporte wieder gestiegen. Gewinner sind Switzerland Swiss, Gruyère AOP und Frischkäse.

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2024 sind die Exporte von Gruyère AOP gestiegen.

Quelle: hps

1526 Tonnen! Soviel beträgt das Plus der Käseexporte im Januar und Februar 2024. In der Vorjahresperiode wurden 10 516 Tonnen Schweizer Käse exportiert. Laut der Käseexportstatistik der Treuhandstelle Milch (TSM) liegen die Exporte in diesem Jahr um 14,5 Prozent höher.
Bei den positiven Zahlen liegen Switzerland Swiss, mit einem Plus von 66 Prozent und «andere Hartkäse» (+58 %) an der Spitze. Die Hauptexportmengen lasten jedoch auf Emmentaler AOP, wo der Exportanteil gegenüber dem letzten Jahr um 15 % gesunken ist, und auf Gruyère AOP. Gruyère kann laut TSM hingegen ein Plus von 12 % vorweisen. Mit 359 Tonnen Mehrexport liegt auch Frischkäse - mit total 1985 Tonnen Export Januar und Februar - im grünen Bereich. Der Käseimport ist in den zwei Monaten um 11 Prozent auf 12 381 Tonnen gestiegen.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.