5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Kaffee: Marktführer erhöht Preise

Der Kaffeehändler Tchibo kündigte an, die Preise um 50 Cent bis 1 Euro pro Pfund zu erhöhen. Damit will der mitteleuropäische Marktführer auf gestiegene Weltmarktpreise und steigende Kosten reagieren.

Mitte April will Tchibo, die Preise für verschiedene Kaffeesorten um 50 Cent bis 1 Euro pro Pfund erhöhen. Man habe lange gezögert, wie die FAZ.de schreibt. Doch um den Kunden die gewohnt hohe Qualität bieten zu können, müsse auch Tchibo handeln. Der Marktführer gilt als Signalgeber der Branche.
Informationen zu Verkaufspreisen seien oft schwer zu erhalten, da Handelsunternehmen selten Auskunft geben würden, wie lebensmittelpraxis.de schreibt. Auch Tchibos Konkurrenten würden sich bedeckt halten. Tchibo bestimme die Preise direkt über die gesamte Wertschöpfungskette. Im Gegensatz dazu geben andere Kaffeeröster ihre Produkte an den Lebensmittel-Einzelhandel weiter, der die Endpreise festlegt.
f
Im Februar 2022 erhöhte Tchibo zuletzt die Kaffeepreise, als die Preise für Arabica-Kaffee, der mehr als die Hälfte der weltweiten Produktion ausmacht, ein Zehn-Jahres-Hoch erreichten. Obwohl die Preise zwischenzeitlich gesunken waren, stiegen sie seit Herbst des letzten Jahres deutlich an.
Laut dem neuesten Marktbericht der Internationalen Kaffee-Organisation ICO betrug der durchschnittliche Preis für Rohkaffee im Februar knapp 182 US-Cent (1,69 Euro) pro US-Pfund (454 Gramm), während er im Durchschnitt der letzten zwölf Monate bei 167 US-Cent (1,56 Euro) lag.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.