Datum: Branche:

Algerien: Grösste Molkerei eröffnet neuen Standort

Tchin Lait Candi in Algerien hat ein neues Werk eröffnet. Das für 85 Prozent des algerischen Milchmarktes verantwortliche Unternehmen setzt auf den wachsenden Markt für UHT-Milch in Nordafrika.

von pd/hps

Der algerische Marfktührer für Milchprodukte setzt auf SIG-Abfülltechnologie. (Bild: zvg)

In Algier hat Tchin Lait, ein Unternehmen der Candia-Gruppe, ein neues Produktionswerk eröffnet. Das 1954 gegründete Familienunternehmen deckt den algerischen Markt mit ca. 85 Prozent UHT-Trinkmilch und mit einem unwesentlich weniger grossen Anteil, anderer Milchprodukten ab. Im neuen Produktionswerk sind vier neue Füllanlagen des Getränketechnikanbieters SIG Combibloc installiert worden. Damit sei Tchin Lait in den kommenden Jahren bestens aufgestellt. Denn der Markt in Nordafrika werde Prognosen zufolge im Bereich der UHT-Milchprodukte, die aseptisch in Kartonpackungen verpackt sind, deutlich wachsen. Die Candia-Gruppe gehört seit 1971 zum französischen Milchkonzern Sodiaal, der unter anderem mit der Käsemarke Entremont auf dem Markt tätig ist. Tchin Lait war zuerst auf Soft Drinks spezialisiert, fokussierte sich jedoch, als immer mehr multinationale Grossunternehmen Fuss auf dem algerischen Markt fassten, seit ungefähr zwanzig Jahren auf UHT-Milch und Milchprodukte.