Datum: Branche:

Italiens Obst- und Gemüseexporte erreichen Rekord

Die zunehmende internationale Nachfrage nach Gemüse und Obst freut Italiens Früchte- und Gemüseexporteure. Noch nie wurden soviel Obst- und Gemüse aus «Bella Italia» exportiert.

von pd/hps

Italienische Früchte und Gemüse sind beliebt. (Bild: zvg)

Der italienische Bauernverband (Coldiretti) kann für seine Mitglieder Positives melden. Italiens Früchte- und Gemüseproduzenten haben noch nie soviel exportiert wie in der ersten Hälfte des Jahres 2016. Coldiretti habe auf Basis von ISTAT-Daten die Analyse für die erste Hälfte von 2016 gemacht, wie fruchtportal.de schreibt. Die Zahlen wurden anlässlich der Macfrut, die internationale Obst- und Gemüsemesse in Rimini, präsentiert.

«Nie gab so viel Obst und Gemüse Made in Italy auf ausländischen Tischen»

Insgesamt wurden in der ersten Hälfte 2,17 Milliarden Kilo Obst und Gemüse exportiert, was einer Zunahme von 8% gegenüber dem gleichen Zeitraum von letztem Jahr entspricht. Der Wert dafür betrug 2,4 Milliarden Euro. Davon war Obst mit 1,38 Milliarden Kilo (+4%) überwiegend, während sich die Gemüseexporte auf insgesamt 789 Millionen Kilo (+14%) beliefen. Das Ergebnis wurde vor dem Hintergrund des Embargos von Russland erreicht. Russland sei gemäss Coldiretti in der Vergangenheit ein wichtiger Markt gewesen. Die Zunahme sei ein Ergebnis des veränderten Lebensstils, der zunehmenden Nachfrage nach mehr natürlichen Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse. In Italien betrug die Zunahme in der ersten Jahreshälfte zwei Prozent oder insgesamt 3,47 Milliarden Kilo.