Datum: Branche: Technologie:

Bühler eröffnet Standort in Ho Chi Minh

Der Schweizer Maschinenbaukonzern eröffnet in Vietnam eine Fabrik für Reisverarbeitungsmaschinen. Mit dieser soll der Standort Vietnam für Reisprodukte gestärkt werden und könne so mit thailändischen und kambodschanischen Verarbeitern mithalten.

von pd/hps

Mit der neuen Fabrik kann Bühler ganz Südostasien beliefern. (Bilder: zvg)
An der Einweihung des neuen Werks für Reisverarbeitungslösungen nahmen vietnamesische Regierungsvertreter, Vertreter des Schweizer Generalkonsulats sowie Mitglieder von Bühler teil.
Die Eröffnung fällt mit der offiziellen Markteinführung des optischen Sortierers „Bühler W“ in Vietnam zusammen.

Global und besonders in Asien ist Reis ein gefragter Artikel. Um die steigende Nachfrage nach qualitativ hochstehenden regionalen Reisverarbeitungslösungen zu erfüllen, baute die Bühler Gruppe in der Provinz Long An in Vietnam eine neue Fabrik eröffnet. Das neue Werk wird über 200 Arbeiter beschäftigen und das globale Service- und Produktionsnetz von Bühler erweitern, wie der Technologiekonzern in der Medienmitteilung schreibt. Gleichzeitig  würde die führende Position in der weltweiten Reisverarbeitungsindustrie gestärkt.

«Gegenwärtig verarbeiten Maschinen von Bühler rund 30% der globalen Reisproduktion»

wie das Unternehmen in der Mitteilung schreibt. Vietnam mit seinen über 90 Millionen Einwohnern baut gemäss Bühler stark auf das Grundnahrungsmittel Reis. Geschätzte 5000 Reisverarbeitungsbetriebe produzieren jährlich mehr als 45 Millionen Tonnen Reis, was das Land zu einem der grössten Reisproduzenten weltweit mache. Mit dem neuen Werk für die Fabrikation von Reisverarbeitungsmaschinen können nun Reisverarbeiter vor Ort ihre Produkte in einer Qualität anbieten, die Exportstandards erfüllt. Das stärkt die Position von Vietnam in den internationalen Märkten.

«Im Wettbewerb mit thailändischen und kambodschanischen Reisverarbeitern kann Vietnam mithalten»

wie Bühler in der Mitteilung schreibt. Die Nachfrage nach hochmodernen Reisverarbeitungslösungen sei noch nie so gross gewesen. Verarbeitungsbetriebe könnten so ihre Reisqualität profitabel verbessern und Ausfuhranforderungen erfüllen; gleichzeitig erfüllen sie die Normen für Lebensmittelsicherheit und Qualität für den inländischen Konsum. Diese Investition im Wert von mehreren Millionen Schweizer Franken umfasst komplette Verkaufs- und Serviceräumlichkeiten, Einheiten für Engineering und Forschung & Entwicklung sowie die Fabrikationswerkstätte. Am neuen Standort würden voraussichtlich jährlich mehrere hundert Maschinen an Vietnam und die Nachbarländer ausgeliefert werden.  Lương Trung Hiếu, Geschäftsführer von Bühler Vietnam, erklärt:

«Angesichts der Position von Vietnam als führendem Reisanbauland sind wir überzeugt, dass die hochmodernen Maschinen von Bühler einen Beitrag an die wirtschaftliche Entwicklung der Region leisten werden.»

Das Werk in Long An dient als Engineering-Zentrum für Komplettlösungen in den Bereichen Reis, Fabrikationszubehör, Nebenausrüstungen und Technologieintegration für das gesamte Getreide- und Nahrungsmittelangebot von Bühler Group in Südostasien. Die Bühler Gruppe ist seit der Eröffnung der ersten Niederlassung im Jahr 1960 in Vietnam präsent.  Johannes Wick, CEO Grains & Food, sagte an der Eröffnungsfeier, dass sich für Reisverarbeiter in ganz Südostasien neue Möglichkeiten ergeben würden. So könnten die Bühler Kunden nun Reis produzieren, der die hohen Anforderungen der internationalen Märkten erfüllte und so den Wohlstand und das Wachstum in der Region fördern würde.