5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Emmentaler-Produktion gedrosselt

Nur noch 50 Prozent Freigabe beim Emmentaler: Die Sortenorganisation Emmentaler reagiert damit auf den Rückgang der Verkäufe im Sommer.

Die Hitze liess die Emmentaler-Verkäufe sinken. (Bild: zvg)

Der Emmentaler schwächelt: Im Juni und Juli 2018 lagen die Verkäufe unter denen des Vorjahres. Die Sortenorganisation Emmentaler Schweiz (ES) musste deshalb für September und Oktober die Produktionsfreigabe auf 50 Prozent senken, wie der «Schweizer Bauer» online schreibt. Zuvor hatte diese Quote längere Zeit bei 57 Prozent gelegen. ES-Vizedirektor Alfred Rufer sagte gegenüber dem «Schweizer Bauer», die Verkäufe seien sowohl im Inland wie auch im wichtigsten Exportland Italien unter den Zahlen des Vorjahres geblieben. Rufer mutmasst, dass wegen der anhaltenden Hitze die Konsumenten weniger Appetit auf Milchprodukte und Käse hatten. Die Sortenorganisation hält aber an ihrer Zielsetzung beim Budget fest: Für 2018 ist eine Verkaufsmenge von mindestens 18000 Tonnen vorgegeben.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.