Datum: Branche:

Migros Aare verkauft A2-Urmilch

Die Genossenschaft Migros Aare führt per sofort die A2-Urmilch unter dem Label «Die Milch für mich – A2-Urmilch» ein. Seit November 2019 wird die A2-Urmilch im Diemtigtal abgefüllt.

von pd/mos

Die A2-Milch soll bekömmlicher sein als herkömmliche Milch. (Bild Migros/zvg)

Die sogenannte A2-Urmilch ist ab sofort in 99 Verkaufsstellen der Migros Aare erhältlich, wie die Migros in einer Mitteilung schreibt. Verkauft wird die Milch unter dem Label «Aus der Region. Für die Region» (AdR).

«Wir freuen uns die A2-Urmilch per sofort in unserem Sortiment zu führen. Durch die lokale Abfüllung unterstützt die Migros Aare nicht nur die Wertschöpfung in der Region, sie bietet damit auch eine wertvolle Alternative zu den herkömmlichen Milchsorten», wird Reto Sopranetti, Leiter Supermarkt der Migros Aare, in der Mitteilung zitiert. Bereits mehr als zehn Bauernbetriebe aus dem Wirtschaftsgebiet der Migros Aare sind sogenannte A2-Milchproduzenten.

Die Migros reagiert damit auf den Trend nach Alternativen zu herkömmlicher Milch. A2-Urmilch ist Milch, die kein A1-β-Kasein, sondern nur A2-β-Kasein enthält und damit der ursprünglichen Milch entsprechen soll. A2-Urmilch ist eine Frischmilch, die es nur als Past-Milch gibt. Auch in anderen Ländern wie Deutschland, USA und Grossbritannien und Singapur ist der Trend spürbar und die Nische wächst stetig. So sei der Marktanteil der Urmilch in Neuseeland bereits höher als der von Biomilch, schreibt die Migros.

Im Laden kostet der Liter A2-Pastmilch stolze 2.50, die Bauern erhalten pro Liter Milch 15 Rappen mehr als für herkömmliche Milch, schreibt der «Schweizer Bauer».

Zusätzliche Informationen

Lanciert wurde die A2-Milch von der Milchhandelsorganisation Aaremilch. Am Standort Burgholz in Diemtigen investiert die Aaremilch AG 38 Millionen Franken in eine leistungsfähige, topmoderne und nach den neusten Erkenntnissen der Nachhaltigkeit konzipierte Käserei.  Rund 30 Millionen Kilogramm Milch will die Aaremilch AG in ihrer neuen Käserei verarbeiten. Der Schwerpunkt wird auf dem Export von Käse unter der Marke Simmental-Switzerland liegen. Die Käseproduktion wird ergänzt durch eine Milchabfüllanlage mit zwei Linien, welche die Migros Aare zusammen mit der Migros-Molkerei ELSA baut. Ab Januar 2020 wird ihre AdR-Wiesenmilch von dort kommen, heisst es in der Mitteilung weiter..