Datum: Branche:

Coop setzt bei Kaffeekapseln auf Alu

Coop hat die Kaffeekapseln seiner Eigenmarke «La Mocca» von Plastik auf Alu umgestellt. Beim Kapselrecycling spannt der Detailhändler schon seit längerem mit Nespresso zusammen.

von mos

Neu aus Alu statt aus Plastik: die Kaffeekapseln von «La Mocca». (Bild Coop)

Seit Anfang Oktober sind die Nespresso-kompatiblen Kaffeekapseln der Coop-Eigenmarke «La Mocca» nicht mehr aus Plastik, sondern aus Aluminium. Ebenfalls von der Umstellung betroffen ist der Kapsel-Kaffee von La Semeuse, wie es im «Nachhaltigkeitsblog» von Coop heisst. Im Gegensatz zu Plastik habe Aluminium, sofern es rezykliert werde, die bessere Ökobilanz, begründet Coop die Umstellung.

Gebrauchte Alukapseln – inklusive Nespresso-Alu-Kapseln – nimmt Coop laut eigenen Angaben in allen Verkaufsstellen zurück. Recycliert werden sie von Nespresso. Die Zusammenarbeit mit dem Nespresso-Recycling habe Coop bereits im Herbst 2019 gestartet, teilte Coop auf Anfrage von foodaktuell.ch mit. Damals nahm Coop die «Starbucks by Nespresso»-Kapseln ins Sortiment auf und startete gleichzeitig die Rücknahme von Alukapseln.