Datum: Branche:

Dinkel liegt im Trend

Dinkel wird in der Schweiz immer beliebter: Die Anbaufläche hat sich in den letzten sieben Jahren fast verdoppelt.

von pd/mos

Dinkel ist in der Schweiz auf dem Vormarsch. (Symbolbild Pixabay)

So wurden im Erntejahr 2019 auf 5706 Hektaren Dinkel angebaut, was eine Erntemenge von 21’355 Tonnen ergab. Sieben Jahre zuvor wurden 11’230 Tonnen Dinkel produziert. Damit hat in den letzten sieben Jahren die Produktionsmenge von Dinkel um 90% zugenommen. Dies geht aus dem aktuellen Marktbericht «Brot und Getreide» des Bundesamtes für Landwirtschaft hervor, der am Freitag publiziert wurde.

Auch der allgemeine Mehlkonsum in der Schweiz nimmt zu. So haben Konsumentinnen und Konsumenten zwischen September 2019 und August 2020 wertmässig 37.3% mehr Mehl im Schweizer Detailhandel eingekauft als in der Vorjahresperiode. Mengenmässig nahm der Absatz um 34.7% zu. In den letzten drei Jahren hat der Mehl-Markt laut dem Bericht verteilt über alle Mehl-Kategorien wertmässig um 21.3 Mio. CHF respektive 44.4% zugelegt (zwischen September 2018 und August 2020).