Datum: Branche:

Fenaco lanciert «Hanfsnacks»

Die Fenaco-Tochter Frigemo lanciert in den nächsten Tagen ein Snack-Produkt auf Kartoffelbasis, angereichert mit Hanföl und Hanfsamen.

von pd/hps

Die neuen Hanfsnacks auf Kartoffelbasis von der Frigemo. (Bild: zVg)

«Der Snack-Genuss mit Hanfsamen und Hanföl». So beschreibt die Frigemo AG ihr neuestes Produkt. Die «Hemp Bites» seien bekömmliche Produkte auf Kartoffelbasis, die mit Hanföl und Hanfsamen angereichert sind. Der «Superfood» schlechthin, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt. Die Form der «Hemp Bites» lade geradezu dazu ein, sie als Fingerfood zu verwenden – oder bei einem trendigen Menu als Beilage einzusetzen. Dazu hätten sie ein Gewicht von ca. 10 g/Stück, womit sie einfach zu portionieren und ideal zum Snacken seien.

Frigemo stellt das Produkt in Cressier NE, aus Schweizer Kartoffeln und zu 100 Prozent aus Schweizer Rapsöl, her. Durch die beigefügten Hanfsamen und das kaltgepresste Hanföl, würden die «Hemp Bites» eine unverkennbare Geschmacksnote und zusätzlich wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und mehrfach ungesättigte Fettsäuren erhalten.

Die Hemp Bites sind ab Anfang November im Gastronomie-Grosshandel erhältlich. Frigemo als Schweizer Marktführer in der Kartoffelverarbeitung, will mit dem neuen Produkt eine Kundschaft ansprechen, die sowohl trendig und kreativ sei, aber auch grossen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit lege.