Datum: Branche:

Österreichische Zuckerfabrik gerettet

Die Agrana-Zuckerfabrik im österreichischen Leopoldsdorf kann weiter betrieben werden. Die für den Erhalt notwendige Anbaufläche von 38'000 Hektaren Zuckerrüben wurde erreicht.

von mos

Das Zuckerwerk in Leopoldsdorf. (Bild zvg)

Die Agrana, der einzige Zuckerhersteller Österreichs, hatte Ende August angekündigt, seine Fabrik in Leopoldsdorf nach der Rübenkampagne 2020 stillzulegen, und nur noch in Tulln zu produzieren. In Österreich würden zu wenig Rüben angebaut, um zwei Zuckerfabriken rentabel betreiben zu können, lautete die Begründung. Doch nun ist die Fabrik gerettet, wie Agra-Europe berichtet. Demnach ist es gelungen, die für den Erhalt der Zuckerfabrik in Leopoldsdorf notwendige Anbaufläche von 38’000 ha Rüben zu erreichen.

Das österreichische Landwirtschaftsministerium, die Landwirtschaftskammer, die Rübenbauern und Agrana hatten sich im September auf einen «Pakt zur Rettung des heimischen Zuckers» geeinigt. Das gemeinsame Engagement werde es ermöglichen, die Zuckerfabrik wirtschaftlich rentabel zu betreiben und damit 150 Arbeitsplätze in der Region zu sichern, erklärte Bauernbundspräsident Georg Strasser.