5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Der Nationalrat will ein Importverbot für Stopfleber

Der Nationalrat hat eine Motion für ein Importverbot von Stopfleber angenommen. Der Bundesrat lehnt das Vorhaben ab, will aber eine Deklarationspflicht. Als nächstes entscheidet der Ständerat.

(Symbolbild Pixabay)

Der Nationalrat hat eine Motion von Martin Haab (SVP/ZH) für ein Importverbot von Stopflebern mit 119 zu 61 Stimmen bei 9 Enthaltungen angenommen. Der Vorstoss geht in den Ständerat. Nur noch in Ländern wie Frankreich, Ungarn oder Bulgarien sei die umstrittene Praxis noch üblich, sagte Haab. Die Gänse und Enten erlitten durch das Stopfen enorme und unnötige Qualen.
Der Bundesrat hält nichts von einem Importverbot, arbeitet aber an einer obligatorischen Deklaration für ausländische Erzeugnisse, die nach Methoden produziert werden, die in der Schweiz verboten sind. Die Konsumentinnen und Konsumenten könnten sich so jederzeit über die Rahmenbedingungen der Herstellung informieren. Es sei sachgerechter, die transparente Deklaration sicherzustellen, damit die Konsumenten einen informierten Kaufentscheid treffen könnten.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.