5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Barry Callebaut eröffnet neue Kakaobohnen-Exportanlage

Der Kakaoverarbeiter hat seine erste Kakaobohnen-Einkaufs-, Reinigungs-, Trocknungs- und Exportanlage in Ecuador eröffnet.

(zVg)

Mit der Eröffnung der ersten Kakaobohnen-Exportanlage von Barry Callebaut BC, Taycan, unterstreiche das Unternehmen die strategische Bedeutung des südamerikanischen Landes als Kakaoproduzent, schreibt BC in einer Medienmitteilung. Damit könne der Zugang zu einer Vielzahl von Kakaoherkünften geboten werden.
Mit der Investititon von 10 Millionen Dollar, sei eine Einrichtung geschaffen worden, wo vom Ankauf der Bohnen, der Reinigung, der Trocknung und dem Export, alle Schritte der Kakaobohnenaufbereitung getätigt werden könnten, wie BC weiter schreibt. Das Werk befindet sich in Duran, in der Nähe des Hafens von Guayaquil und biete direkten Zugang zum Pazifischen Ozean. Dieses Engagement, das als Drehscheibe des Exportes der ecuadorianischen Kakaobohnen fungieren soll, werde die weitere Entwicklung des ecuadorianischen Kakaosektors unterstützt.
Ecuador ist den Angaben zufolge mit einer Jahresproduktion von rund 375’000 Tonnen derzeit der drittgrösste Kakaoproduzent der Welt, hinter Côte d’Ivoire und Ghana. Barry Callebaut (BARN 2'102.00 -2.41%) wolle mit der Ausweitung der globalen Präsenz die integrierte Lieferkette ausbauen, heisst es weiter.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.