5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Italienische Bio-Spitzenprodukte in Halle 4

Die italienische Bio-Branche erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro. Somit ist sie der am schnellsten wachsende Sektor innerhalb der gesamten, traditionell starken Agrar- und Lebensmittelindustrie des Landes.

60 italienische Aussteller aus ganz Italien präsentieren ihre Spitzenprodukte auf dem ITA-Gemeinschaftsstand der BIOFACH 2022. Ihr Angebot beinhaltet erlesene Olivenöle und Aceto Balsamico, frische und getrocknete Nudeln, Kaffee, Backwaren, Trüffel, Pasta-Saucen und Tomatenprodukte, Weine sowie regionale Köstlichkeiten aus biologischem Anbau. Im Rahmen der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, die vom 26. bis zum 29. Juli in Nürnberg stattfinden wird, werden die meisten italienischen Aussteller in Halle 4 zu finden sein.
Francesco Alfonsi, Direktor des Berlin Office der Italian Trade Agency (ITA), erklärt: «Mit einem Exportvolumen von 2,9 Milliarden Euro im Jahr 2021 befindet sich Italien auf dem ersten Platz unter den Exportländern von Bioprodukten in Europa und auf dem zweiten Platz weltweit nach den USA. […] Die italienischen Aussteller an unserem Stand werden den internationalen Besuchern ihre originalen Bio-Qualitätsprodukte vorstellen, die nach traditionellen Rezepten und Verfahren hergestellt werden. Viele der vorgestellten Produkte tragen bereits das europäische Siegel für den geschützten Herkunftsort (g.U. und g.g.A.).»
Italien ist eines der weltweit führenden Länder bei der Erzeugung von Bio-Lebensmitteln. Das starke Wachstum der Produktion, des heimischen Marktes und der Exporte der letzten Jahre setzte sich auch im Vorjahr fort: 2021 erzielte der gesamte Sektor einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro. Dabei machen Bioprodukte 6 % der gesamten italienischen Lebensmittelexporte aus. Seit 2010 ist ihr Wert um 156 % gestiegen. Die wichtigsten Zielländer für italienische Exporte von Bioprodukten sind Frankreich, Deutschland, Skandinavien und die USA, gefolgt von Spanien, den Beneluxländern und Österreich.
Zu den wichtigsten Exportprodukten zählen Obst und Gemüse, Milchersatzprodukte, Getreide und Mehl, Backwaren, Wein, Tierfutter und Ähnliches, Fleisch, natives Olivenöl extra und Keimöl, Konfitüren und Marmeladen, Milchprodukte und Käse, als auch Teigwaren und Ähnliches, Gemüsekonserven, verarbeitete Tomaten, und vieles mehr.
Besuchen Sie uns in Halle 4!
ITA – Italian Trade Agency freut sich, Sie am Stand 110 willkommen zu heissen und individuelle Termine mit den ausstellenden Unternehmen zu organisieren.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.