5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Hilcona testet Roboter im Bohnenanbau

Die Hilcona Agrar AG prüft zusammen mit der Swiss Future Farm den Einsatz des Agrarroboters «Robotti» im Bohnenanbau.

Der «Robotti» kann autonom säen, hacken oder auch Spritzmittel ausbringen. (zVg)

Hacken und Jäten zählen zu den arbeitsintensivsten Schritten in der Gemüseproduktion für die Convenience- und Konservenherstellerin Hilcona. Bringen Roboter Erleichterung und wo liegen ihre Gernzen? Das testet derzeit die Hilcona Agrar AG, die für ihre Mutterfirma Hilcona Getreide, Mais, Kartoffeln und Konservengemüse beschafft. Auf zwei Betrieben im Raum Frauenfeld, die für die Hilcona Agrar AG Bohnen anbauen, wird der Agrarroboter «Robotti» getestet, wie die Hilcona in einer Mitteilung schreibt.
Der «Robotti» des deutschen Anbieters Agrointelli ist GPS gesteuert und fährt autonom über das Feld. Er ist eine Art Traktor, dem verschiedene Arbeitsgeräte angehängt werden können. In seinem ersten Einsatz für die beiden Hilcona- Agrar-Landwirte hatte er mit einer Sämaschine die Körner präzis in den Boden gebracht. Zu einem späteren Zeitpunkt kann das Bohnenfeld durch den Roboter mit angehängtem Gerät auch gehackt werden.
Dazu sagt Andreas Messerli von der Hilcona Agrar: «Da der Roboter einem fixen Fahrspurplan mit 2,5cm Genauigkeit folgt, können auch spätere Arbeiten in der gleichen Spur sehr präzise ausgeführt werden. Oder mit anderen Worten gesagt: Effektives Unkrautjäten und weniger Pestizide ausbringen.»
Im weiteren Praxiseinsatz wird sich zeigen, wie intensiv die Betreuung sein wird und wie flexibel die Geräte auch auf Wetterbedingungen reagieren werden.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.