5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Aldi will in China gross expandieren

Aldi Süd plant in China die Eröffnung von hunderten von neuen Läden. Priorität hat dabei die 25-Millionen-Stadt Shanghai.

Ein Aldi-Shop in Shanghai. (Aldi China)

Der Discounter Aldi Süd hat Grosses vor in China. «China ist und bleibt einer der interessantesten Märkte in allen Bereichen», sagte Roman Rasinger, Chef der Landesgesellschaft von Aldi, im Interview mit dem «Handelsblatt». Das Potenzial im Lebensmittelmarkt sei riesig, weil die Mittelschicht rasant wachse.
Seine ersten beiden Filialen in China hatte Aldi im Juni 2019 eröffnet, heute sind es 26 Läden, alle in Shanghai. Beim weiteren Ausbau hätten die Stadt Shanghai mit 25 Millionen Einwohnern sowie benachbarte Grossstädte wie Hangzhou und Nanjing «derzeit Priorität», sagte Rasinger weiter. Allein in Shanghai sieht Aldi laut Rasinger Potenzial für mehr als 100 Läden.
Anders als in Deutschland positioniert sich Aldi Süd in China als Premiumsupermarkt und setzt auf ein modernes Ladedesign und Bedientheken.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.