5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Starbucks rechnet mit mehr Gewinn

Der Kaffekonzern rechnet mit einem Gewinnwachstum von 15 bis 20 Prozent pro Aktie. Dies werde durch den Einsatz von neuen Technologien und vermehrter Anpassung an die Kunden erreicht.

Die US-Kaffeehaus-Kette Starbucks will seinen Gewinn durch den Einsatz neuer Technologien und einer Anpassung an die Bedürfnisse der Kunden infolge der Pandemie deutlich steigern, schreibt cash.ch. Das Unternehmen rechne in den nächsten drei Jahren mit einem Gewinnwachstum von 15 bis 20 Prozent pro Aktie, teilte der in Seattle ansässige Weltkonzern laut dem Wirtschaftsportal mit. Dies sei eine deutliche Steigerung gegenüber früheren Prognosen von zehn bis zwölf Prozent.
Der Coronavirus-Ausbruch habe das Kundenverhalten nachhaltig verändert und zu einer gesteigerten Nachfrage bei Liefer- und Drive-Thru-Bestellungen sowie bei Kaltgetränken und individuellen Kaffeegetränken geführt. Dem soll mit zeitsparenden Brühsystemen, technisierten Abläufen und neuen Geräten zum schnelleren Erhitzen von Lebensmitteln mit weniger Plastikmüll Rechnung getragen werden. Starbucks wolle bis Ende 2025 die Zahl der Filialen um 10 000 auf weltweit 45 000 steigern.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.